Freie Wähler Bühl | Schnakenplage nach regenreichem Frühsommer
Sie befinden sich hier:    Stadtverband   →   Pressemeldungen & Berichte   →   2016 / 2017   →   Schnakenplage nach regenreichem Frühsommer
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Pressemitteilung | Juli 2016


Schnakenplage nach regenreichem Frühsommer

Eine Schnake, die in die Haut sticht

Foto KABS e.V.

Im Rahmen ihre Reihe „Freie Wähler vor Ort“ lädt der Stadtverband Bühl zusammen mit KABS alle interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Infoabend zum Thema „Bekämpfung der Schnakenplage“ ein. Der Vortrag findet am 19. Juli im Feuergerätwehrhaus in Weitenung (neben Rathaus) statt und beginnt um 19.00 Uhr.

Die KABS (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) e.V. ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein. Ziel war und ist es, die "Schnakenplage" im Bereich der Oberrheinebene unter Schonung der Umwelt mit ökologisch vertretbaren Maßnahmen einzudämmen. "Schnake" ist der im Einsatzgebiet der KABS e.V. mundartlich gebräuchliche Ausdruck für Stechmücken (Culicidae). Besonders schlimm wirken sich die Stechmückenplagen auf das Freizeitverhalten der Menschen im Oberrheingebiet aus, da der eigene Garten oder Freizeitanlagen (z.B. Parkanlagen, Schwimmbäder, Tennisplätze, u.a.) nur eingeschränkt genutzt werden können. Berichtet wird auch über die aktuelle Situation in Bühl und Umgebung.

Letzte Aktualisierung 24.06.2020  |  © 2020 Freie Wähler Bühl   |   Design TS Fromme, IT
 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfährt man alles zum Datenschutz.